Die geplante Asylunterkunft Im Fatloh im Essener Hexbachtal wird bis auf weiteres nicht gebaut.
Auf der Sitzung des interfraktionellen Arbeitskreises wurden am Freitag die Standorte benannt, die auf der städtischen Streichliste stehen sollen. Entscheiden wird darüber der Rat am 28. September.
Offiziell bestätigte Oberbürgermeister Thomas Kufen nur die Aufgabe des Hexbachtal-Standortes in Bedingrade: "Angesichts der sinkenden Flüchtlingszahlen sollten wir diesen Eingriff ins Landschaftsschutzgebiet nicht weiterverfolgen."